Leichte Sprache

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite www.nqz.de. Diese Internet-Seite informiert Sie über das NQZ. Das ist die Abkürzung für Nationales Qualitäts-Zentrum für Ernährung in Kita und Schule. Das NQZ gehört zum Bundes-Zentrum für Ernährung. Dieses Bundes-Zentrum ist Teil der Bundes-Anstalt für Landwirtschaft und Ernährung. In diesem Bereich finden Sie Informationen in Leichter Sprache.

1. Was ist das NQZ?

Das NQZ soll mit seiner Arbeit dafür sorgen,
dass Kinder und Jugendliche in Kitas und Schulen
in ganz Deutschland gut und gerne essen.
Damit das klappt,
muss die Qualität beim Essen und Trinken
in den Kitas und Schulen stimmen.

Das NQZ fasst die Maßnahmen zusammen,
mit denen eine gute Qualität beim Essen und Trinken
in den Kitas und Schulen erreicht werden soll.
Das NQZ ist dabei zentraler Ansprechpartner für die Vernetzungs-Stellen Kita- und Schulverpflegung.
Das sind Einrichtungen in den 16 Bundes-Ländern.
Die Vernetzungs-Stellen beraten die Kitas und Schulen vor Ort
zum Thema „gute Qualität beim Essen und Trinken“.
Mehr über die Arbeit der Vernetzungs-Stellen erfahren Sie
im Haupt-Bereich „Service“ dieser Internet-Seite.

Die Vernetzungs-Stellen in den Bundes-Ländern
gehören zur Initiative IN FORM der deutschen Bundes-Regierung.
Eine Initiative ist eine Aktion.
Zum Beispiel eine Zusammenarbeit verschiedener Menschen,
die ein gemeinsames Ziel erreichen möchten.
Die Initiative IN FORM hat hauptsächlich dieses Ziel:
Die Menschen in Deutschland sollen bis zum Jahr 2020
ihre Ernährung verbessern und sich mehr bewegen.

Die Initiative IN FORM hat eine eigene Internet-Seite.
Dort finden Sie auch Informationen in Leichter Sprache:

www.in-form.de/leichte-sprache/

2. Tipps zur Nutzung der Internet-Seite

Ändern der Seiten-Ansicht

Sie können die Ansicht der Internet-Seite vergrößern.
Drücken Sie dazu gleichzeitig die Tasten „Strg“ und „+“.
Wenn Sie die Ansicht der Internet-Seite verkleinern möchten,
drücken Sie gleichzeitig die Tasten „Strg“ und „-“.
Wenn Sie zur normalen Ansicht zurück möchten,
drücken Sie gleichzeitig die Tasten „Strg“ und „0“.

Zusätzlich können Sie den Kontrast für die Ansicht verändern.
Die Schalt-Fläche dafür finden Sie am oberen Rand der Internet-Seite in der Mitte.
Wenn Sie dort auf Kontrastansicht klicken,
dann sehen Sie die Überschrift in weiß in einem grauem Kasten.
Und die Bilder werden ausgeblendet.
Diese Funktion ist für Personen mit bestimmten Sehbehinderungen wichtig.
Wenn Sie nochmal auf Kontrastansicht klicken,
dann kommen Sie zur normalen Ansicht der Internet-Seite zurück.

Zurück zur Start-Seite

Oben links auf der Start-Seite und jeder anderen Seite auf www.nqz.de finden Sie dieses Logo:

Hier kommen Sie mit einem Klick immer zur Start-Seite zurück.

Sie verlassen dann die Informationen in Leichter Sprache.
Wenn Sie ganz oben rechts auf Leichte Sprache klicken,
kommen Sie zu den Informationen in Leichter Sprache zurück.

Such-Funktion

Die Such-Funktion finden Sie am oberen Rand der Internet-Seite rechts.
Klicken Sie auf diese Schalt-Fläche mit der Lupe:

Sie öffnen dann eine Seite mit einem Text-Feld.

Wenn Sie Informationen zu einem bestimmten Thema suchen,
können Sie hier einen Such-Begriff in das Text-Feld eingeben.
Klicken Sie dann auf die Lupe links neben dem Text-Feld
oder drücken Sie die Taste „Enter“.
Sie bekommen dann die Bereiche der Internet-Seite angezeigt,
wo Ihr Such-Begriff vorkommt.

Haupt-Bereiche der Internet-Seite

Rechts neben dem Logo finden Sie diese Haupt-Bereiche:

  • Das NQZ
  • Qualität
  • Kita
  • Schule
  • Service
Quelle: NQZ
Quelle: NQZ

Orientierung auf der Start-Seite

Unter der Leiste mit den Haupt-Bereichen
finden Sie 3 große Bilder,
die regelmäßig wechseln.
Klicken Sie auf die Schalt-Fläche mit dem Pfeil
am unteren Rand des Bildes.
Sie kommen dann in einen der 3 Bereiche,
die zu den Bildern gehören.

Weiter unten auf der Start-Seite finden Sie diese 6 Schalt-Flächen:

  • Qualität
  • Kita
  • Schule
  • Vernetzungsstellen
  • Service
  • Partner

 

Über diese Schalt-Flächen kommen Sie auch zu den Inhalten
in den Haupt-Bereichen.

Schaltflächen am oberen Rand

Quelle: NQZ
Quelle: NQZ

Kontakt
Hier können Sie uns über ein Kontakt-Formular eine Nachricht senden.
Außerdem finden Sie hier die Post-Adresse, Telefon-Nummer und die Service-Zeiten
des NQZ-Büros in Berlin.

Presse
Hier finden Sie die Telefon-Nummer und die E-Mail-Adresse der Presse-Stelle
der Bundes-Anstalt für Landwirtschaft und Ernährung,
zu der das NQZ gehört.

Sitemap
Die Sitemap ist eine Inhalts-Übersicht einer Internet-Seite ohne Fotos.
Wenn Sie auf diese Schalt-Fläche klicken,
dann werden Ihnen alle Bereiche dieser Internet-Seite untereinander angezeigt.

English
Hier finden Sie Informationen zu den Aufgaben und den Zielen
der Arbeit des NQZ in englischer Sprache.

Kontrastansicht
Wenn Sie auf diese Schalt-Fläche klicken,
dann sehen Sie die Überschrift in weiß in einem grauem Kasten.
Und die Bilder werden ausgeblendet.
Diese Funktion ist für Personen mit bestimmten Sehbehinderungen wichtig.
Wenn Sie nochmal auf Kontrastansicht klicken,
dann kommen Sie zur normalen Ansicht der Internet-Seite zurück.

Leichte Sprache
Hier finden Sie Informationen über diese Internet-Seite
in Leichter Sprache.
In diesem Abschnitt lesen Sie gerade.

Video in Gebärdensprache
Hier finden Sie ein Video in Deutscher Gebärden-Sprache
mit Informationen über diese Internet-Seite.

Schalt-Flächen am unteren Rand

Impressum
Hier steht, wer für die Internet-Seite www.nqz.de verantwortlich ist.

Datenschutz
Hier erfahren Sie,
wie das NQZ mit Ihren persönlichen Daten umgeht.
Zum Beispiel:
Wie geht das NQZ mit Ihrer E-Mail-Adresse um,
wenn Sie uns eine Nachricht über das Kontakt-Formular senden?

3. Der Bereich „Das NQZ“

Warum gibt es das NQZ?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im NQZ sollen dazu beitragen,
dass es mehr Qualität beim Essen und Trinken gibt
in Kitas und Schulen in Deutschland.
Sie arbeiten nicht direkt mit Kitas und Schulen zusammen.

Das NQZ ist zentraler Ansprechpartner für alle Beratungs-Stellen,
die mit ihrer Arbeit Kita- und Schul-Verpflegung verbessern wollen.
Nur so kann sichergestellt werden,
dass alle Maßnahmen für die Verbesserung der Kita- und Schul-Verpflegung
gut aufeinander abgestimmt sind.
 

Welche Aufgaben werden im NQZ erledigt?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im NQZ haben zum Beispiel diese Aufgaben:

  • Sie betrachten regelmäßig die Regeln für die Qualität der Kita- und Schul-Verpflegung
    und entwickeln sie weiter.
    Dabei gibt es eine enge Zusammenarbeit
    mit Forscherinnen und Forschern aus der Wissenschaft.
  • Sie informieren Fachleute und interessierte Personen auf Fachtagungen und Messen.
  • Sie schauen regelmäßig,
    wie gut die Verpflegung in Kitas und Schulen tatsächlich funktioniert.
    Dazu sammeln sie Daten und vergleichen diese miteinander.
    Sie sind in Kontakt mit vielen Stellen in ganz Deutschland,
    die sich für die Verbesserung der Kita- und Schul-Verpflegung einsetzen.
    Und sie organisieren Treffen für eine Zusammenarbeit.
  • Sie entwickeln Fortbildungen für Personen,
    die beruflich mit der Kita- und Schul-Verpflegung zu tun haben.

 

Mit wem arbeitet das NQZ zusammen?

Das NQZ arbeitet mit unterschiedlichen Partnern zusammen,
damit es die Ziele seiner Arbeit erreicht.
Diese Partner sind zum Beispiel Forschungs-Einrichtungen.
Dort wird untersucht:

  • Was sollen Kinder und Jugendliche in der Kita und Schule regelmäßig essen und trinken,
    damit sie gesund sind und leistungsfähig sind?
  • Was muss man bei der Ernährung von Kindern und Jugendlichen beachten?
  • Wie kann man Krankheiten durch gesunde Ernährung verhindern?
  • Welche Regeln sind sinnvoll sind für die Verpflegung von Kinder und Jugendlichen
    in Kitas und Schulen?

4. Der Bereich „Qualität“

In diesem Bereich erfahren Sie,
was zu einer guten Qualität der Kita- und Schul-Verpflegung dazu gehört.
Damit Kinder und Jugendliche in der Kita oder Schule gerne essen,
muss man zum Beispiel diese Punkte beachten:

  • Die Qualität der Lebensmittel muss stimmen,
    aus denen das Mittagessen gekocht wird oder die Zwischenmahlzeiten zubereitet werden.
  • Für die Mahlzeiten muss es einen Raum geben,
    in dem sich die Kinder oder Jugendlichen wohl fühlen.
    Und der Raum muss von der Bau-Art dafür geeignet sein.
  • Die Kinder und Jugendlichen sollen mitbestimmen können,
    was es in der Kita oder Schule zu essen gibt.
    Und sie dürfen sich beschweren,
    wenn das Essen einmal nicht schmeckt.
  • Es muss eine Person geben,
    die ansprechbar ist zum Thema Verpflegung in einer Kita oder Schule.
    Diese Person wird Verpflegungs-Beauftragte oder Verpflegungs-Beauftragter genannt.
    Oder Schnittstellen-Managerin oder Schnittstellen-Manager.

5. Der Bereich „Kita“

In diesem Bereich erfahren Sie,
wie die Verpflegung der Kinder in Kitas
in Deutschland abläuft.
Sie finden hier Informationen zu diesen Themen:

  • Welches Essen ist für Kinder von 0 bis 6 Jahren besonders gut geeignet?
  • In wie vielen Kitas wird das Essen für die Kinder frisch zubereitet
    und in wie vielen Kitas wird das Essen angeliefert?
    Und was kostet jedes Essen?
  • Welche Regeln und Gesetze gibt es in Deutschland
    für die Qualität des Essens in Kitas?
  • Wie lernen die Kinder in der Kita,
    dass regelmäßiges und gutes Essen wichtig ist?
    Und welches Essen und Trinken ist gesund?
  • Welche Kitas in Deutschland sind Vorbilder
    bei der Verpflegung der Kinder?
    Und was tun diese Kitas dafür?
  • Wie ist die Verpflegung der Kinder in Kitas
    in anderen Ländern geregelt?

6. Der Bereich „Schule“

In diesem Bereich erfahren Sie,
wie die Verpflegung der Kinder und Jugendlichen in Schulen
in Deutschland abläuft.
Sie finden hier Informationen zu diesen Themen:

  • Welches Essen ist für Kinder und Jugendliche besonders gut geeignet?
    Und was muss für die Gestaltung von Schul-Kantinen beachtet werden?
  • Wie viele Kinder und Jugendliche essen in der Schule zu Mittag?
    Und was kostet ein Essen?
  • Welche Regeln und Gesetze gibt es in Deutschland
    für die Qualität des Essens in Schulen?
    Und wer ist für die Qualität des Essens in Schulen verantwortlich?
  • Wie lernen die Kinder und Jugendlichen im Schul-Unterricht,
    was zu einer gesunden Ernährung gehört?
    Welche Angebote gibt es in den Schulen,
    damit Kinder und Jugendliche selbst kochen lernen?
  • Welche Schulen in Deutschland sind Vorbilder
    bei der Verpflegung der Kinder?
    Und was tun diese Schulen dafür?
  • Welche Regeln und Gesetze für die Schul-Verpflegung
    gibt es in anderen Ländern in Europa?

7. Der Bereich „Service“

Im Abschnitt Aktuelles finden Sie Berichte mit Neuigkeiten
aus der Arbeit des NQZ.

Im Abschnitt Vernetzungs-Stellen finden Sie Informationen
zu den Vernetzungsstellen Kita- und Schul-Verpflegung
in den einzelnen Bundes-Ländern.
Die Vernetzungs-Stellen sind Ansprechpartner für alle Personen mit Interesse daran,
wie Kitas und Schulen die Qualität beim Essen und Trinken verbessern können.
Oder die dafür verantwortlich sind,
dass es eine gute Verpflegung in Kitas und Schulen gibt.

Die einzelnen Vernetzung-Stellen haben zum Teil unterschiedliche Arbeits-Schwerpunkte.
Dazu gehören zum Beispiel:

  • Beratung der Kitas und Schulen zur Verpflegung der Kinder und Jugendlichen
  • Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern zum Thema „Gesunde Ernährung“
  • Organisation von Fachtagungen für Schul-Leiterinnen und Schul-Leiter
  • Durchführung von Arbeits-Gruppen und Informations-Veranstaltungen für Eltern


Die Vernetzungs-Stellen in den Bundes-Ländern werden bei ihrer Arbeit
vom NQZ unterstützt und beraten.

Im Abschnitt Arbeitshilfen können Sie
nach bestimmten Informations-Materialien suchen.
Zum Beispiel nach Broschüren oder Merkblättern.
Sie können diese Informations-Materialien als Heft bestellen.
Oder als Datei auf Ihren Computer herunterladen.
Geben Sie dafür einen Such-Begriff in das Text-Feld ein.
Zusätzlich können Sie eine Filter-Funktion nutzen.
Diese Filter können Sie dabei einstellen:

  • Medienart,
    zum Beispiel ein Merkblatt oder eine Checkliste
  • Setting,
    Schule oder Kita
  • Zielgruppe,
    zum Beispiel Kinder und Jugendliche oder Eltern
  • Thema,
    zum Beispiel Mahlzeiten-Planung oder Ernährungs-Information
  • Herausgeber,
    zum Beispiel Deutsche Gesellschaft für Ernährung, kurz DGE
  • Dokumenten-Format,
    zum Beispiel Foto-Karte oder pdf-Datei
Quelle: NQZ
Quelle: NQZ

 

Außerdem finden Sie im Bereich „Service“ diese Abschnitte:

  • Berichte über wissenschaftliche Untersuchungen
    zur Ernährung in Kitas und Schulen in Deutschland
  • eine Liste mit häufig gestellten Fragen
    zur Verpflegung in Kitas und Schulen und Antworten dazu, das FAQ
  • eine Liste mit wichtigen Begriffen
    zum Thema Verpflegung von Kindern und Jugendlichen und Erklärungen dazu, das Glossar
  • einen Link zum Medien-Shop der Bundes-Anstalt für Landwirtschaft und Ernährung