Gruppenfoto der Teilnehmenden
News

Frühjahr 2021: NQZ Vernetzungstreffen

Quelle: NQZ

In bewährter Tradition hat das NQZ die Akteure der Vernetzungsstellen und des Bundes zum Austausch über aktuelle Themen rund um die Ernährung in Kindertagesbetreuung und Schule eingeladen.

Die Leitungen der Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung, die Projektmitarbeitenden sowie Vertreterinnen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE) und der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sind vom 21. - 23.04.2021 zum diesjährigen Frühjahrstreffen zusammengekommen. Aufgrund der Corona-Pandemie fand das "NQZ Vernetzungstreffen - Ernährung in Kita und Schule" erneut als Webkonferenz statt.

Teil 1: Netzwerktreffen VNS Bundesprojekte

Bereits zum dritten Mal hat das NQZ gemeinsam mit der IN FORM-Projektbetreuung zum Netzwerktreffen eingeladen. Im Mittelpunkt dieses ersten Veranstaltungsteils stand der Austausch zur Projektarbeit der über das BMEL geförderten IN FORM-Vorhaben der Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung.

Die Teilnehmenden nutzen das Netzwerktreffen, um die abgeschlossenen Projekte 2019/20 zu reflektieren und um Transparenz über die neuen Projekte 2021/22 zu schaffen.
Bedeutsamer Bestandteil des ersten Veranstaltungstages war daher die Ergebnispräsentation der abgeschlossenen Projekte. Die Vielzahl an Lösungen zur Qualitätsentwicklung in der Kita- und Schulverpflegung überzeugte das Plenum durch viel Praxisnähe. Ergebnisse sind z. B. Unterstützungsangebote für Speisenanbieter, digitale Arbeitshilfen und Konzepte zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten.

Im Anschluss stellten die Projektverantwortlichen der Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung ihre Vorhaben für die aktuellen Projekte 2021/22 vor. Thematisch konzentrieren sich diese Projekte auf die Weiterentwicklung einer nachhaltigen und ausgewogenen Ernährung in der Gemeinschaftsverpflegung in Kita und Schule. Der Austausch über die geplanten Projekte gab wichtige Impulse für die länderübergreifende Zusammenarbeit. Erneut betonten alle Teilnehmenden ihre Wertschätzung zum konstruktiven Austausch als wertvolle Bereicherung für die weitere Projektarbeit.

Das Resümee der gemeinsamen zwei Tage war sehr positiv. Die länderübergreifende Vernetzung wurde intensiviert und Synergien für den neuen Projektzeitraum geschaffen.

Teil 2: Vernetzung der Akteure

Direkt im Anschluss war der zweite Teil der Veranstaltung wieder dem Informationstransfer und Austausch zur Arbeit der Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung gewidmet. Die Teilnehmenden berichteten über aktuelle und zukünftige Aktivitäten und über gegenwärtige Themen und Veränderungen, die die Akteure der Kita- und Schulverpflegung auf Bundesebene betreffen.

Die Vertreter*innen der Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung stellten besondere Schwerpunkte ihrer derzeitigen Arbeit vor. Auch unter den erschwerten Bedingungen durch die Corona-Pandemie war die Vielfalt der Aktivitäten groß und es konnten wichtige Beiträge zur Qualitätsentwicklung der Kita- und Schulverpflegung in den Ländern umgesetzt werden.

Das NQZ berichtete u.a. über aktuelle und für das Jahr 2021 geplante Aktivitäten im Bereich des Gute-KiTa-Gesetzes. Ebenso stellte das NQZ vor, welche Qualitätsverbesserung für die Zielgruppe Schulträger durch Netzwerk- und Fortbildungsangebote erreicht werden konnte. Darüber hinaus warf das NQZ einen Blick auf die weitere Ausrichtung nach 2021.

Auch die Vertreter*innen des BMEL, der DGE und der IN FORM-Projektbetreuung gaben Einblick in aktuelle Herausforderungen und Aktivitäten. Das BZfE gab auf diesem Treffen einen Einblick in seine neue strategische Ausrichtung. In abschließenden gezielten Themengruppen nutzen die Teilnehmenden die Gelegenheit, individuelle Ideen und Anregungen im kleineren Kreis zu sammeln und zu diskutieren.

„Aus den Präsentationen der neuen IN FORM Projekte und den Berichten der Akteure wurde sehr deutlich, dass die Gemeinschafts- verpflegung in Kita und Schule eine Brücke und Zugang zu einer nachhaltigeren Ernährungsweise für die jungen Menschen ist. Hier liegt viel Potenzial, um unsere gemeinsame Ernährungszukunft zu gestalten.“
Dr. Anke Oepping, Leiterin des NQZ

Das NQZ bedankt sich bei allen Beteiligten für diese gelungene Zusammenkunft und freut sich auf ein Wiedersehen im September 2021.

 

Weitere Informationen zum NQZ Vernetzungstreffen - Ernährung in Kita und Schule sind hier auf den Seiten des NQZ zusammengestellt.