Team klebt Notizen an die Wand

Vernetzungsstellen Sachsen & Thüringen

Quelle: contrastwerkstatt@adobe stock

Kommunikationsstrukturen und Instrumente zur Qualitätssicherung in der (Kita- und) Schulverpflegung – Verstetigung und Erweiterung des Modellvorhabens

Förderzeitraum: 01.01.2019 bis 31.12.2020

Hintergrund

Damit Qualität in der Kita- und Schulverpflegung dauerhaft etabliert werden kann, bedarf es geregelter Verantwortlichkeiten und Kommunikationswege sowie geeigneter Qualitätssicherungsinstrumente. Aufbauend auf dem ersten Modellprojekt, in dem die Städte Riesa und Jena beim Aufbau von Kommunikationsstrukturen begleitet wurden, soll im Folgeprojekt der Ansatz zur kommunalen Qualitätssicherung weiterentwickelt und durch die Begleitung weiterer Modellkommunen mit anderen Voraussetzungen in seiner Übertragbarkeit erprobt werden.

Ziel

Der Ansatz zur Qualitätssicherung aus dem vorhergehenden Projektzeitraum wird auf weitere Modellkommunen übertragen. Fördernde und hemmende Einflussfaktoren werden bestimmt. Die Vernetzungsstellen Sachsen und Thüringen erstellen und überarbeiten Instrumente und Formate zur Qualitätssicherung, die in beiden Bundesländern einsetzbar sind. Ein bundesweiter Kongress für kommunale Vertreter*innen wird die Ergebnisse bereitstellen und zur ihrer Verbreitung anregen. Zielgruppen sind Kommunen und freie Träger (Leiter*innen oder Sachbearbeiter*innen des kommunalen Trägers, ggf. freie Träger), kommunale Elternvertreter*innen (Kita und Schule) sowie Vertreter*innen der teilnehmenden Kitas und Schulen

Aufgaben

Die Vernetzungsstellen Sachsen und Thüringen richten Kommunikationsstrukturen ein und begleiten sie in den Modellkommunen bei der Implementierung der Instrumente und Formate zur Qualitätssicherung. Weitere Schritte sind:

  • Partizipative Entwicklung von Leitsätzen für ein gemeinsames Qualitätsverständnis und geregelte Verantwortlichkeiten und Kommunikationsstrukturen
  • Bereitstellung von Instrumenten auf einer digitalen Plattform (z. B. zur Speisenplananalyse, Schallpegelmessung, Bestimmung der Portionsgrößen, Warmhalte- und Essenszeiten)
  • Workshops für Verantwortliche in den Kommunen sowie Kitas und Schulen
  • Handlungsleitfaden für Kommunen, Workshop-Konzepte für Verpflegungsausschüsse und kommunale Verantwortliche
  • Erstellung von Handlungsempfehlungen zur Prozessgestaltung für Kommunen
  • Planung und Durchführung eines bundesweiten Kongresses

Ergebnis

Das gemeinsame Modellvorhaben konnte erfolgreich mit verschiedenen Einrichtungsträgern in unterschiedlichen kommunalen Strukturen sowie deren Einrichtungen durchgeführt werden. Es wurden Instrumente und Verfahrensweisen so entwickelt, dass sie von allen genutzt werden konnten, ohne die individuellen Anforderungen der einzelnen Kommune oder Einrichtung aus dem Blick zu verlieren. Die Erfahrungen und Instrumente wurden abschließend auf einer bundesweiten Veranstaltung präsentiert und haben Teilnehmer*innen angeregt, sich mit der Qualitätsentwicklung zu befassen.

Im Detail wurden folgende Ergebnisse erreicht:

  • Erstellung von Handlungsempfehlungen für Träger von Kitas und Schulen „Qualität in der Kita- und Schulverpflegung gemeinsam entwickeln. Handlungsempfehlungen für Träger von Kitas und Schulen“ (2020)
  • Entwicklung einer digitalen Toolbox mit Instrumenten für die Qualitätsentwicklung und  -sicherung in der Kita- und Schulverpflegung  www.toolbox-verpflegung.de
  • Erarbeitung von Workshopkonzepten für Multiplikatoren im Bereich der Qualitätsentwicklung in Kita und Schule
  • Durchführung eines digitalen Bundesforums „Gemeinsam Qualität sichern – So gelingt Kita- und Schulverpflegung in der Kommune“ mit ca. 100 Teilnehmer*innen von Kita- und Schulträgern

Kontakt

Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen c/o Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V.
Könneritzstraße 5
01067 Dresden

Ansprechpartnerin :
Manuela Sorg
Telefon: 0351 501936-63
E-Mail: sorg@slfg.de
Internetseite der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen

Vernetzungsstelle Schulverpflegung Thüringen c/o Verbraucherzentrale Thüringen e.V.
Eugen-Richter-Straße 45
99085 Erfurt

Ansprechpartnerin :
Alexandra Lienig
Telefon: 0361-555 14 23
E-Mail: a.lienig@vzth.de
Internetseite der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Thüringen