Bunte Brotdose

Vernetzungsstelle Saarland

Quelle: Fotolia_Africa Studio

Förderung der Qualität der Kita- und Schulverpflegung

Ziel

Das Projekt der saarländischen Vernetzungsstelle besteht zum einen aus der Identifizierung und Untersuchung von Faktoren zur Akzeptanz der Schulverpflegung. Ziel ist es, anhand von wissenschaftlich belastbaren Daten Akzeptanzfaktoren zu identifizieren.

Darüber hinaus soll die Qualität des Schulessens durch das Coaching-Projekt Schule verbessert werden, da die Chancen zur Qualitätsentwicklung aufgrund der heterogenen Verantwortlichkeiten besser ausgeschöpft werden können.

Umsetzung

Bei der Untersuchung zur Akzeptanz der Schulverpflegung sollen die Einflussfaktoren auf die Bewertung des Geschmacks über Gruppen-Diskussionen und Fragebögen identifiziert werden. Befragt werden Schülerinnen und Schüler an Freiwilligen Ganztagsschulen.

Eckpunkte der Befragung zur Akzeptanz des Schulessens sind:

  • 6 Gruppen-Diskussionen zur Identifizierung von Akzeptanzfaktoren
  • Fragebogenentwicklung zur Akzeptanz und Zufriedenheit der Schulverpflegung
  • Befragung von 100 Schülerinnen und Schülern
  • Auswertung und Veröffentlichung der Ergebnisse

 

Beim Coaching-Projekt Schule sollen Coaches die Schulen bei der Verbesserung ihres Verpflegungskonzepts unterstützen. Ansprechpartner sind hier Schulträger, Maßnahmenträger, Verantwortliche für die Schulverpflegung, aber auch Schülerinnen und Schüler.

Die geplanten Schritte:

  • Schulen und Coaches akquirieren
  • Workshops für Coaches entwickeln
  • Coaching in Schulen inklusive  begleitende Workshops durchführen (jeweils 50 Stunden an acht Schulen)
  • Abschluss mit Berichten

 

Projektlaufzeit: 01.08.2017 – 31.7.2019

 Ergebnisse

Durch Gruppendiskussionen und Fragebögen wurden wahrgenommene Einflussfaktoren der Schülerinnen und Schüler auf die Bewertung des Geschmacks identifiziert.

  • Differenzierte sensorische Wahrnehmung, Geschmackspräferenzen und -aversionen der Schülerinnen und Schüler heterogen, neben Kritik an Geschmack des Essens auch Kritik an Freundlichkeit und Hygiene des Personals und der Atmosphäre im Speisesaal
  • Schülerinnen und Schüler befürworten Teilnahme an Speiseplangestaltung und Bewertungssystem des Mittagessens; hier ist aber Wissen über Grenzen ihrer Rückmeldungen und Kritik notwendig.

 

Kontakt

Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Saarland
c/o Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken

Ansprechpartner:

Christoph Bier
06 81 / 5 01-4366
c.bier@umwelt.saarland.de

Internetseite der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Saarland