zwei Köche stehen in einer Großküche und beraten sich

Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern

Quelle: adobestock © Gorodenkoff

Befragung von Speisenanbietern in der Kita- und Schulverpflegung sowie Ableitung von Maßnahmen zur Unterstützung von Speisenanbietern bei der dauerhaft erfolgreichen Umsetzung eines gesundheitsförderlichen, nachhaltigen Speisenangebotes in der Kita- und Schulverpflegung.

Förderzeitraum: 01.01.2021 - 31.12.2022

Hintergrund

Kinder und Jugendliche in Kitas und Schulen gesundheitsförderlich und nachhaltig zu verpflegen, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, an der viele Akteure beteiligt sind: Träger, Kita- und Schulleitungen, pädagogisches Personal sowie Speisenanbieter. Bereits durchgeführte Befragungen der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern in Kitas und Schulen konnten zeigen, dass laut Kitas und Schulen insbesondere Speisenanbieter Unterstützungsbedarf bei der Umsetzung einer gesundheitsförderlichen und nachhaltigen Verpflegung haben. Aus Sicht der Kitas und Schulen bestehen Schwierigkeiten einerseits bei der Umsetzung einer ausgewogenen, kindgerechten und nachhaltigen Kost, andererseits bei der Kommunikation zwischen Speisenanbieter und Einrichtung. Dies sind bedeutende Faktoren, die der dauerhaft erfolgreichen Implementierung einer guten Verpflegung der Kinder und Jugendlichen in den Einrichtungen entgegenstehen.

Ziel

Ziel des Projektes ist es, die Verpflegung der Kinder und Jugendlichen in Kitas und Schulen in Bayern und bundesweit auf lange Sicht zu verbessern. Speisenanbieter spielen für die dauerhaft erfolgreiche Umsetzung einer gesundheitsförderlichen und nachhaltigen Ernährung in den Einrichtungen eine Schlüsselrolle. Deshalb sollen Speisenanbieter aus Bayern sowie mindestens zwei weiteren Bundesländern im Rahmen einer Speisenanbieterbefragung mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit in der Kita- und Schulverpflegung in den Fokus genommen werden. Die Befragung soll Aufschluss darüber geben, wie nachhaltiges Handeln, insbesondere im Bereich Ökologie und Soziales in der Kita- und Schulverpflegung bereits umgesetzt wird. Des Weiteren sollen Erfolgsfaktoren, aber auch, die der Umsetzung nachhaltigen Handelns im Wege stehen, erhoben werden. Auf Grundlage der Ergebnisse der Speisenanbieterbefragung werden zielgruppenspezifische Maßnahmen abgeleitet, die dem Speisenanbieter die Umsetzung eines nachhaltigen Speisenangebots erleichtern sollen.

Aufgaben

Die Durchführung des Projektes soll in 6 Schritten erfolgen:

  1. Vorbereitung der Speisenanbieterbefragung (u.a. Rekrutierung Speisenanbieter)
  2. Befragung der Speisenanbieter und Auswertung der Ergebnisse
  3. Ableitung von Maßnahmen zur Unterstützung von Speisenanbietern bei der Umsetzung eines nachhaltigen Speisenangebotes
  4. Erprobungsphase und Evaluierung
  5. Optimierung
  6. Finales Angebot der Maßnahmen

Kontakt

Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern
Fachstelle Kita- und Schulverpflegung am KErn
Hofer Straße 20
95326 Kulmbach
 

Ansprechpartnerin:
Elena Bremen                                                                                                                    
Telefon: 09221/40782-275                                                                                                           
E-Mail: elena.bremen@KErn.bayern.de
Internetseite der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern