Zwei ältere Schüler sitzen gut gelaunt in der Mensa und essen Mittag

Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen

Quelle: adobestock © engel.ac

Zukunftswerkstatt Schulmensa: Entwicklung und Erprobung eines Planspiels zur partizipativen Qualitätsentwicklung einer gesundheitsfördernden und nachhaltigen Schulverpflegung an weiterführenden Schulen

Förderzeitraum: 01.01.2021 bis 31.12.2022

Hintergrund

  • An weiterführenden Schulen nimmt die Zahl der Essensteilnehmer*innen mit steigendem Alter ab. Hier braucht es geeignete Maßnahmen, die zur Akzeptanzsteigerung des Mittagessens führen. Ein partizipativer Prozess der Qualitätsentwicklung kann zur Akzeptanzsteigerung beitragen.
  • Bisher existieren zwar Instrumente und Handlungsempfehlungen zur Gestaltung der Qualitätsentwicklung, jedoch kaum Formate zur Erzeugung der erforderlichen Motivation. Doch gerade zu Beginn der Qualitätsentwicklung ist es dringend erforderlich, das Interesse und Engagement der Beteiligten zur gemeinsamen Gestaltung solch eines Prozesses zu schaffen oder zu bestärken. Die Methode des Planspiels ermöglicht zudem die Integration in den Schulalltag bzw. vorhandene Gremien/Veranstaltungsformate (z. B. Projekttage).

Ziel

Intention des Spiels: 
Die Entwicklung und Erprobung des Planspiels verfolgt das Ziel ein passendes Instrument zu schaffen, um den Auftakt für einen Qualitätsentwicklungsprozess an weiterführenden Schulen motivierend und strukturiert zu gestalten. Den Teilnehmenden werden im Spiel Informationen und Ideen zu einzelnen Themenbereichen und Qualitätskriterien (z. B. Lebensmittelabfälle, Speisenangebot, Mensagestaltung, Nachhaltigkeit) mit dem Fokus auf eine gesundheitsfördernde und nachhaltige Verpflegung vermittelt. Die Schulverpflegung vor Ort kann so anhand fachlicher Kriterien reflektiert werden. Handlungsbedarfe sowie ‑möglichkeiten werden aufgezeigt. In Szenarien mit verschiedenen Rollen/Positionen werden konfliktreiche oder komplexe Situationen simuliert und tragen so zur realen Lösungsfindung bei.

Aufgaben

  • Planung und Konzeption des Planspiels, Konzeptevaluation (Januar - Juni 2021)
  • Entwicklung und Erprobung des Planspiels in 7 Modelschulen (Juli 2021 - Mai 2022)
  • Produktion des Planspiels und begleitender Materialien (Juni - September 2022)
  • Reflexionstreffen mit Modellschulen und Spielpremiere mit Produktion eines Erklärfilms (Oktober - Dezember 2022)

Kontakt

Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen c/o Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V.
Könneritzstraße 5
01067 Dresden

Ansprechpartnerin :
Manuela Sorg, Projektleiterin
Wiebke Helmcke, Projektkoordinatorin
E-Mail: sorg@slfg.de; helmcke@slfg.de
Internetseite der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen