Ein Küchenmitarbeiter portioniert Essen an der Ausgabe einer Mensa

Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen-Anhalt

Quelle: adobestock © New Africa

Kommunikationsmittel zur Förderung gesunder und nachhaltiger Verpflegungsangebote

Hinweis: Die Projektförderung des genannten Vorhabens wurde beim Projektträger beantragt und befindet sich derzeit in Prüfung. Die Einwilligung zum vorzeitigen, förderunschädlichen Vorhabenbeginn durch den Projektträger liegt vor.

Förderzeitraum: 02.2021 - 01.2023

Hintergrund

Auf dem Weg zu ausgewogenen und abwechslungsreichen Speiseplänen im Sinne der DGE-Qualitätsstandards bedarf es viel Kommunikation: Zum einen, um eine zielgerichtete, konzertierte Mitarbeit zwischen den verschiedenen Akteursebenen zu bahnen. Zum anderen, um Probierwillen und Lust auf gesunde Mahlzeiten zu wecken, damit sich gesunde Angebote auch dauerhaft etablieren und somit wirtschaftlich tragbar werden. Das Projekt fokussiert Kommunikationsmittel, die die Weiterentwicklung von Verpflegungsangeboten und Inanspruchnahme gesunder und nachhaltiger Speisen unterstützen. Zudem fehlen Kenntnisse zum Speisenauswahlverhalten von Schülerinnen und Schülern und ihrer Einstellung bzw. Aufgeschlossenheit gegenüber vegetarischen Gerichten.

Ziel

Das Projekt hat zwei voneinander unabhängige Teilbereiche.

 

Ziel des ersten Teilbereiches ist es, den Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung, freiberuflichen Ernährungswissenschaftler*innen, Bildungseinrichtungen und Caterern zum Projektende zwei Erklärfilme zu komplexen Sachverhalten von KiTa- und Schulverpflegung zur Verfügung zu stellen, die in Verpflegungsausschüssen, Elternabenden u.ä. eine gemeinsame Arbeitsbasis zur Qualitätsentwicklung der Kita- und Schulverpflegung unterstützen.

 

Ziele des zweiten Teilbereiches sind, zum einen ein Maßnahmenmanual machbarer Nudging-Ideen unter den schwierigen Rahmenbedingungen der Warmverpflegung per Tellergerichte/Ausgabefenster zu erarbeiten. Und zum Zweiten mittels Schüler*innen-Befragung und deren Auswertung Erkenntnisse zum Speisenauswahl- und Kaufverhalten in der Schulverpflegung zu gewinnen.

 

Aufgaben

Die Vernetzungsstelle sammelt in Expertengesprächen mit verschiedenen Akteuren der Kita- und Schulverpflegung den Themenbedarf für Erklärfilme, welche nach thematischer Clusterung und Prioritätensetzung aufbereitet und mit einer Agentur produziert werden.

In einem zweiten Projektteil werden die Ergebnisse der Verbundsstudie „Smarter Lunchrooms“ unter Einbindung der Studienautoren auf Anwendbarkeit im System Warmverpflegung analysiert, ggf. zusätzliche Ideen gesammelt und in einem Maßnahmenmanual zusammengefasst. Darüber hinaus wird eine Schüler*innen-Befragung an 5 weiterführenden Schulen zum Speisenauswahlverhalten und der Einstellung zu Veggie-Angeboten durchgeführt und ausgewertet.

Kontakt

Landesvereinigung für Gesundheit Sachsen-Anhalt e.V.
Schwiesaustraße 11
39124 Magdeburg

Ansprechpartnerin:
Melanie Kahl
Telefon: 0391/ 83 64 111
E-Mail: melanie.kahl@lvg-lsa.de

Internetseite detr Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen-Anhalt